ebbes

Ein Artikel unseres Autors Gerald Kettenburg


Artikel bitte lesen, bewerten und/oder kommentieren! DANKE!

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, haben Sie auch die Möglichkeit, ein + (PLUS) bei googlePLUS zu geben. Den +1 Button finden Sie im Beitrag!
Stellvertretend für den Autor Gerald Kettenburg, auch hierfür ein fettes DAMKE schön!
 

Heil- und Kostenplan



Immer wieder ist von einem Heil und Kostenplan die Rede, wenn es um günstigen Zahnersatz geht. Hiermit ist die Art der Behandlung und den damit verbundenen Kosten gemeint. Doch wie genau dieser Heil und Kostenplan (kurz HKP) zusammensetzt, ist meist nicht bekannt.

Zuerst einmal wird der HKP vom Zahnarzt aufgestellt, nachdem der Befund klar ist. Dieser wird mit den Kosten für die Regelversorgung in den HKP eingetragen. Außerdem werden die Kosten angegeben, die über die Regelversorgung hinausgehen. Diese sprechen Sie im Beratungsgespräch mit ihrem Zahnarzt ab. Auch die Material- und Laborkosten kommen mit in den HKP.

Mit diesen Angaben, sowie die Errechnung der gesamten Behandlungskosten müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse vorstellig werden und den HKP genehmigen lassen. Diese trägt dann auch den Festzuschuss ein und der Eigenanteil wird anschließend aus den Gesamtkosten, minus dem Festzuschuss errechnet.

In der Regel zahlt die Krankenkasse 50% der Regelversorgung für Zahnersatz dazu, was nicht bedeutet, dass auch die Hälfte der Kosten gezahlt werden, denn in kaum einem Fall ist die Regelversorgung ausreichend bzw. von dem Patienten wünschenswert. So muss zum Beispiel der Aufpreis für höherwertiges Material selbst getragen werden. Selbst wenn das Bonusheft regelmäßig geführt wurde, zahlt die Krankenkasse höchstens 65% der Regelversorgung. In Ausnahmefällen, genaugenommen in Härtefällen, zahlt die Krankenkasse maximal 100%, also die komplette Regelversorgung. Ergo wäre ein Zahnersatz zum Nulltarif möglich. Wer mehr als die RV wünscht, zahlt natürlich entsprechend drauf.

Der Heil und Kostenplan ist also nur eine Übersicht über die Art und Kosten der Behandlung. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Beratungsgespräch so geführt wird, dass keine Fragen übrig bleiben und Sie auch die richtige Behandlung mit den richtigen Materialen bekommen. Auch ein Zahnersatz Preisvergleich kann durchaus Sinn machen, da die Materialkosten sich nicht selten erheblich unterscheiden. Einsparpotential gibt es besonders mit Materialen die im Ausland gefertigt wurden. Lassen Sie sich aber auch hier am besten ausführlich von der Praxis ihres Vertrauens aufklären.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann geben Sie bitte ein






Autor: Gerald Kettenburg





Schlüsselwörter/Meta-Description


Schlüsselwörter (Keywords)
Zähne,Zahnersatz,Heiplan,Kostenplan

Meta-Description
Der Heil- und Kostenplan wird benötigt, wenn es um Zähne und Zahnersatz geht.

Gerald Kettenburg

Autor   Gerald Kettenburg
Aufrufe   2566
Stimmen   6
durchn. Bewertung   6.83 / 10 Punkte
Kommentare   keine
Artikel drucken  Artikel drucken
Artikel empfehlen  Artikel empfehlen
kommentieren  kommentieren


Bewertung

Bitte bewerten Sie diesen Artikel auf einer Scala von 1 bis 10 (10=sehr gut)
12 34 56 78 910

 

 

Erhöhen Sie den Besucherstrom zu Ihrer Seite

World - Patchwork - Web