ebbes

Ein Artikel unseres Autors Hermann Zillinger


Artikel bitte lesen, bewerten und/oder kommentieren! DANKE!

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, haben Sie auch die Möglichkeit, ein + (PLUS) bei googlePLUS zu geben. Den +1 Button finden Sie im Beitrag!
Stellvertretend für den Autor Hermann Zillinger, auch hierfür ein fettes DAMKE schön!
 

Nehmen Sie ausreichend Fettsäuren zu sich



Ernährungsexperten empfehlen, daß man mindestens dreimal wöchentlich Fisch oder Meeresfrüchte zu sich nehmen sollte. Diese Menge versorgt uns mit einem ausreichend hohen Anteil von

Omega-3-Fettsäuren

Die wichtige Rolle der ungesättigten Fettsäuren: dauerhafte Hilfe der Gesundheit und Hilfe in der Krankheit. Die Omega-3-Fettsäuren gehören zu den essentiellen, also den absolut lebensnotwendigen Bausteinen des Körpers, daher gewährleistet eine kontinuierliche Mindestzufuhr ein gesundes Leben mit dauerhafter Leistungsfähigkeit.

Ein erhöhter Anteil des (schlechten) LDL-Cholesterins wirkt auf das menschliche Herz belastend und maximiert das Herzinfarktrisiko. Omega-3-Fettsäuren dagegen wirken direkt auf den Fettstoffwechsel und senken den Cholesterinspiegel im Blut.

Hier liegt eine Stärke der Omega-3-Fettsäuren. Sie senken bei dauerhafter Zufuhr die Triglyceride im Blut und wirken damit direkt auf den Fettstoffwechsel ein. Dieser Effekt tritt relativ rasch nach Beginn der Zufuhr ein und bleibt bei konstanter Aufnahme stabil. Wünschenswert ist der Effekt einer gleichzeitig stattfindenden Erhöhung des (guten) HDL-Cholesterins: Ein Anstieg dieser Cholesterin-Fraktion bewirkt einen Schutz gegen Herzinfarkt.

Fischöl-Kapseln mit Omega-3-Fettsäuren senken erhöhte Blutdruckwerte in den Normbereich und ermöglichen eine verringerte Dosis bei der Einnahme von anderen blutdrucksenkenden Medikamenten.
(ich hatte einen Blutdruck von 180/110 und war als „Dauerhypotoniker“ eingestuft; dank Omega3-Fischöl-Kapseln hat sich mein Blutdruck normalisiert und ich brauche keine blutdrucksenkende Medikamente mehr!)
Die langfristige und konzentrierte Einnahme von ungesättigten Fettsäuren in Fischöl-Präparaten stabilisiert den Puls und unterstützt durch eine Verformbarkeit der Blutkörperchen die Durchblutung des Gefäßsystems.
Bei einer gesteigerten Blutgerinnung wirkt das Blut zäh und dickflüssig. Die Gefahr einer Arterienverkalkung, eines Gefäßverschlusses oder Herzinfarktes steigt. Mit Einnahme der Omega-3-Fettsäure-Präparate kann eine Normalisierung bewirkt werden.
Chronische Entzündungen wie Schuppenflechte oder Rheuma sind keine Seltenheit. Omega-3-Fettsäuren unterdrücken die Produktion von entzündungsfördernden Substanzen und können somit Beschwerden lindern.

Die ungesättigten Omega-3-Fettsäuren des Fischöles wirken hier wie eine Bremse, indem sie die Produktion von Leukotrien B4 senken. Dadurch werden bei zahlreichen chronischen Entzündungen, wie der Schuppenflechte oder dem Rheuma, die Beschwerden gelindert.
Was soll man tun, wenn man keinen Fisch mag? Für diejenigen, die überhaupt nicht oder nur einmal in der Woche Fisch oder Meeresfrüchte essen, dienen die Omega-3-Bestandteile der qualitativ hochwertigen Herbalifeline zur Deckung des körpereigenen Bedarfs.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann geben Sie bitte ein






Autor: Hermann Zillinger


Schlüsselwörter/Meta-Description


Schlüsselwörter (Keywords)
Omega-3-Fettsäuren, Fischöl, Bluthochdruck, Cholesterin, Herzinfarkt, Arterienverkalkung, Rheuma, Schuppenflechte, Entzündungen, Blutgerinnung

Meta-Description
Mit Omega-3-Fettsäuren gegen Bluthochdruck, Herzinfarkt und Rheuma.

Hermann Zillinger

Autor   Hermann Zillinger
Aufrufe   2281
Stimmen   6
durchn. Bewertung   7.17 / 10 Punkte
Kommentare   keine
Artikel drucken  Artikel drucken
Artikel empfehlen  Artikel empfehlen
kommentieren  kommentieren


Bewertung

Bitte bewerten Sie diesen Artikel auf einer Scala von 1 bis 10 (10=sehr gut)
12 34 56 78 910

 

 

Erhöhen Sie den Besucherstrom zu Ihrer Seite

World - Patchwork - Web