ebbes

Ein Artikel unseres Autors Tobias Berger


Artikel bitte lesen, bewerten und/oder kommentieren! DANKE!

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, haben Sie auch die Möglichkeit, ein + (PLUS) bei googlePLUS zu geben. Den +1 Button finden Sie im Beitrag!
Stellvertretend für den Autor Tobias Berger, auch hierfür ein fettes DAMKE schön!
 

Tattoos in die Wohnraumgestaltung einbinden



Wandtattoos zählen zum modernen Einrichtungsstil von heute und haben die Raffinessen von Tapeten längst in den Hintergrund gerückt. Denn mit nur wenigen Handgriffen lassen sich die schönsten Motive auf die Wand aufbringen ohne dass man etwaige Vorkenntnisse dafür haben muss. Im Nu bekommen triste Wände ein stilsiches Flair sowie einen modernen Look verliehen. Diese Form der Wandgestaltung ist sehr vielfältig einsetzbar und kann nahezu auf jeden Untergrund aufgebracht werden. Neben der hochwertigen Profi-Folie erwarten einem unzählige Designs, die für jedes Heim passgenau ausgesucht werden können. Sei es in Form von Kindermotiven, ein Wandtattoo Blumen Design oder doch eher als tiefgründiger Spruch, der das Leben bedeutungsvoller machen kann.

Das Tattoo auf die Wand aufbringen

Wandtattoo Carpe Noctem
Hochwertige Wandtattoos erkennt man grundsätzlich daran, dass diese aus einer dreischichtigen Folie bestehen (Trägerpapier, Tattoo, Transferfolie). Somit wird gewährleistet, dass sich das Tattoo leicht auf die gewünschte Oberfläche aufbringen und wieder entfernen lässt. Dazu wird einfach das Trägerpapier vom Tattoo entfernt, damit die Tattoooberfläche direkt auf die Wandfläche aufgelegt werden kann. Hierbei gilt jedoch zu beachten, dass man zuvor unter fester Druckeinwirkung mit einem Rakel über das Tattoo streichen muss, damit dieses an der Transferfolie haften bleibt. Im weiteren Arbeitsschritt werden die Wandtattoo Blumen direkt auf die gewünschte Wandfläche aufgelegt und mit einem weichen Tuch festgedrückt. Je sorgfältiger man diesen Arbeitsschritt macht, desto leichter sollte sich nun die Transferfolie vom Tattoo lösen.

Das vielfältige Design von Tattoos

Tattoos für die Wohnraumgestaltung erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit. Dies liegt aber nicht nur an der unkomplizierten Aufbringung, sondern vielmehr an der reichhaltigen Palette von Designvorschlägen. In unzähligen Größenordnungen und Farbkombinationen finden die Tattoos Platz im Kinder-, Wohn- oder Schlafzimmer wobei selbstverständlich auch ansehnliche Motive für das Bad oder die Küche vorzufinden sind. Falls man sich nach geraumer Zeit jedoch am Tattoo satt gesehen hat, lässt sich dieses leicht durch ein neues ersetzen. Dazu braucht man einfach nur die Tattoofolie langsam von der Wand abziehen, ohne dass dabei etwaige Rückstände verbleiben. Sofern man bei der Entfernung vorsichtig vorgeht, kann dieses sogar an anderer Stelle wieder auf die Wand oder ähnliches aufgebracht werden. Eine gute Haftbarkeit gibt es nämlich auch auf Fliesen, Kunststoff, Holz oder Putz.

Autor: Tobias Berger
Bildquelle: http://www.klebefieber.de/wandtattoos/


Wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, dann geben Sie bitte ein










Schlüsselwörter/Meta-Description


Schlüsselwörter (Keywords)
Wandtattoos,Tapeten,Wandgestaltung,tattoos, wohnraumgestaltung

Meta-Description
Wandtattoos zählen zum modernen Einrichtungsstil von heute und haben die Raffinessen von Tapeten längst in den Hintergrund gerückt

Tobias Berger

Autor   Tobias Berger
Aufrufe   1909
Stimmen   2
durchn. Bewertung   6 / 10 Punkte
Kommentare   keine
Artikel drucken  Artikel drucken
Artikel empfehlen  Artikel empfehlen
kommentieren  kommentieren


Bewertung

Bitte bewerten Sie diesen Artikel auf einer Scala von 1 bis 10 (10=sehr gut)
12 34 56 78 910

 

 

Erhöhen Sie den Besucherstrom zu Ihrer Seite

World - Patchwork - Web